Tradition und Moderne

Das Restaurant Beaulieu ist seit dem Jahr 1895 nicht mehr aus dem heute aufstrebenden In-Quartier Länggasse wegzudenken und ist eine der beliebtesten „Quartierbeizen“ überhaupt. Im Jahr 2011 wurden die Räumlichkeiten des Restaurants einer sanften Renovation unterzogen und sind auch für Menschen mit einer Gehbehinderung problemlos passierbar (rollstuhlgängig). Bei der Renovation wurde genau darauf geachtet, dass das Restaurant seine Ursprünglichkeit und die damit verbundene Tradition behält. Sogar die schweren aus Holz gezimmerten und geschnitzen Stammtische wurden liebevoll restauriert. Der lauschige Garten mit seinen imposanten Kastanienbäumen lädt zum ausspannen ein und lenkt von der alltäglichen Hektik ab.

«Deheime ir Länggass»

Das altehrwürdige Haus bietet unterschiedlichsten Menschen ein Zuhause auf Zeit. Ob in der Jassrunde, beim Businesslunch oder in den Studentenvereinigungen, die übrigens seit Bestehen des Restaurants ihre Traditionen bei uns pflegen. Ob Notar oder Student. Bei uns sind alle herzlich willkommen und bestens aufgehoben.

Ihre Küche

Bei uns gibt es noch etwas auf den Teller. Wir bieten unseren Gästen eine saisonale Küche, die währschaft und gleichzeitig auserlesen ist. Wo sonst erhält man noch eine Erbsensuppe mit Gnagi? Für Anlässe jeder Art sind wir bestens gewappnet. Sei es dank der verschiedenen Räumlichkeiten oder weil unser Küchenchef Markus Vonlanthen für jeden Geschmack etwas Schmackhaftes auf den Teller zaubert.

Ihr Länggass-Quartier

Wo einst im Mittelalter die Bauern ihren Acker bestellt haben, wuchs mit der Zeit der Jahrhunderte die Länggasse zum Universitäts- und Wohnquartier heran. Heute zählt die Länggasse zu einem der beliebtesten Wohnquartiere in Bern. Entlang der Hauptachse sind unzählige Läden und Restaurants zu finden und prägen das lebendige Bild. Und im hinteren Teil der Gegend erinnert noch der eine oder andere Bau an die blühenden Zeiten der Industrie.